Grußwort der Jüdischen Gemeinde

Frau Schoschana Maitek-Drzevitzky, 1. VorsitzendeSehr geehrter Herr Kamran,
sehr geehrte Mitarbeiter des Mannheimer Instituts für Integration und interreligiösen Dialog,
 
die Arbeit Ihres Instituts wird mit den Jahren immer wichtiger. Die aktuellen politischen Ereignisse im Nahen Osten zeigen dies sehr deutlich. Solch ein Institut wie das Ihrige soll eine Brückenfunktion übernehmen, um Menschen und Ideen zueinander zu führen, im wahrsten Sinne des Wortes – integrieren.

Demokratie, Offenheit, die Kenntnis vom Leben, von der Religion des anderen, schafft den Raum für Begegnungen auf Augenhöhe. Man schaut sich ins Gesicht,
geht vertrauensvoll und partnerschaftlich miteinander um und stellt fest - der andere ist auch ein Mensch.

Wir sind alle Bürger dieser Stadt und die Jüdische Gemeinde Mannheim freut sich auf die Fortsetzung der gemeinsamen Arbeit im interreligiösen Dialog.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Schoschana Maitek-Drzevitzky
1. Vorsitzende
 
Jüdische Gemeinde Mannheim

Tagungen & Seminare

Studienreisen

suche